Zurück zur vorherigen Seite

Jesolo ; Raich, Tanja ; 2019 ; Buch ; DR

Nicht verfügbar
Detaillierte Informationen zur Manifestation
Bezeichnung Wert
SystematikDR (Romane, Erzählungen, Novellen)
HaupttitelJesolo
TitelzusatzRoman
WerkJesolo ; Raich, Tanja
Verfasser/-inRaich, Tanja
ExpressionJesolo ; Raich, Tanja ; Deutsch
Sprache der ExpressionDeutsch
ISBN13978-3-89667-644-3
ISBN103-89667-644-x
VerlagBlessing
Erscheinungsdatum2019
ErscheinungsortMünchen
VerlagsnameBlessing
DatenträgertypBand
Verantwortlichkeitsangabe, die sich auf den Haupttitel beziehtTanja Raich
Ausgabebezeichnung1. Auflage
Umfang221 Seiten
-Katalogisat importiert von: Rezensionen online open (inkl. Stadtbib. Salzburg)
-Quelle: LHW.Lesen.Hören.Wissen (http://www.provinz.bz.it/kulturabteilung/bibliotheken/320.asp); Autor: Karin Marini; Andrea und Georg sind ein Paar, seit sie 16 Jahre alt sind. Jetzt sind sie 35, haben beide eine tolle Arbeit und fahren jedes Jahr zum Urlaub nach Jesolo. Andrea ist zufrieden mit dem Stand der Dinge. Sie hat eine Wohnung in der Stadt und verbringt die Hälfte der Woche in ihrer Wohnung und die andere Hälfte in der Wohnung ihres Freundes Georg. Mit Familie, Kinder kriegen und heiraten hat Andrea nichts am Hut. Georg hingegen drängt Andrea endlich zusammenzuziehen und eine Familie zu gründen. Auch die Eltern von Georg warten sehnsüchtig auf Enkelkinder. Nach einem heftigen Streit und einer Trennung auf Zeit merkt Andrea, dass sie schwanger ist. Die beiden kommen wieder zusammen und Georg ist überglücklich, dass er Vater wird. Er beginnt ihre Zukunft zu planen: die Wohnung im Haus seiner Eltern wird umgebaut und vergrößert, Andrea zieht zu Georg, die Schwiegermutter sucht die Möbel aus, Andrea kündigt ihre Arbeit. Über dem Kopf von Andrea braut sich ein Leben zusammen, das sie so nie leben wollte, aber aus dem sie nicht mehr herauskommt, ohne ihr ganzes Umfeld zu enttäuschen und zu verletzen. Der Anfang des Romans hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin beschreibt sehr gut die langjährige Beziehung der beiden, die Missverständnisse in der Kommunikation, die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse, die die Beziehung zunehmend komplizierter machen. Mit dem Fortschreiten des Romans konnte ich die Ansichten, Gedanken und das Verhalten von Andrea leider nicht immer nachvollziehen. Trotzdem, auf 221 Seiten wird das Selbstverständnis der Mutterrolle hinterfragt und das tut gut. Für alle!
Informationen zu den Exemplaren der Manifestation
Öffentliche Bibliothek St. Wolfgang
Nicht verfügbar - 0 Reservierungen
Exemplarnummer Sonderstandort Signatur
951 - Nicht verfügbar - Voraussichtliches Rückgabedatum: 18. Oktober 2019
DR
Rai
powered by LITTERA Software & Consulting GmbH - LITTERAre OPAC Module Version 1.20